HOME
SPACE AFFAIRS
KONTAKT
NEWS | INFOS
IMPRESSUM
GALERIE
ORBITAL PROGRAMME
SUBORBITAL PROGRAMME
EDGE OF SPACE
JETFIGHTER PROGRAMME
ZEROG-FLIGHT PROGRAMME
SPACE TRAININGS
  GCTC Space Training
  GCTC Survival Trainings
  Space Selection Training
  Suborbital Space Training
SPACE EXPEDITIONS
SPACE AFFAIRS INSIDE
ZeroG-Flights.com is coming soon!


SPACE TRAINING IM GCTC

TRAININGSMODULE UND TRAININGSMÖGLICHKEITEN IM GAGARIN COSMONAUT TRAINING CENTER

G-Force Training

In der ZentrifugeZentrifuge TSF-18: Die 'Human Centrifuge' des Gagarin Cosmonaut Training Centers zählt als die größte Human-Zentrifuge der Welt. Sie wird eingesetzt zum Training für Kosmonauten die mit der Soyuz-Rakete ins All starten. Bei einem Soyuz Start können die G-Kräfte zwischen 3,6 und 4,2 G der Erdbeschleunigung betragen. Beim Wiedereintritt der Soyuz Kapsel liegen die G-Kräfte bei einem nominalen Flug ähnlich.

Die Zentrifuge kann jedoch G-Kräfte aufbauen die jenseits von 30 G liegen können, dies ist für einen Menschen absolut tödlich. Solche G-Kräfte werden im technischen Bereich zwecks Materialerprobung benötigt. Kosmonauten werden trainiert, um G-Kräfte von bis zu 12 G auszuhalten. Im Gegensatz zu Jetpiloten verfügen Kosmonauten nicht über technische Hilfsmittel wie G-Force-Anzüge oder spezielle Anti-G- Hosen.

Sie können im GCTC den Start als auch die Landung von Soyuz erleben:

  • Nominal Liftoff and Descent Training: zwischen 3,6 G und 4,2 G


  • Soyuz Ascent & Descent Training "balistic": zwischen 3,2 G und 8.2 G. Hierbei wird die G-Force von 4.2 aprupt auf 8.2 G erhöht, und der Partizipant muß 8G für 15 Sekunden halten.

    Hinweise: Medizinische Voruntersuchung beim Hausarzt erforderlich. Vor der Fahrt mit der Zentrifuge werden Sie medizinisch nochmals voruntersucht. Preise und Terminmöglichkeiten erhalten Sie auf Anfrage.



Pressuresuit & Spacesuit Training

Druckanzug 'Sokol' Druckanzug "Sokol" und Weltraumanzug "Orlan": Weitläufig als "Astronautenanzug" bekannt, erfüllen die verschiedenen Anzüge für Kosmonauten verschiedene Zwecke. Hierbei gilt es den Einsatzzweck zu unterscheiden. Werden beim Start und bei der Landung Druckanzüge "Sokol" (Falke) getragen, erfolgen Ausstiege in den freien Weltraum mittels des Anzugs "Orlan" (Adler).

Druckanzüge ermöglichen den Kosmonauten Druckverluste die in der Kapsel auftreten könnten auszugleichen. Der "Sokol" Druckanzug ist mittels Anschlüsse mit dem Sauerstoff- und Drucksystem der Kapsel verbunden und ermöglicht es dem Kosmonauten in einem Vakuum zu überleben, sollte die lebenswichtige Atmosphäre innerhalb der Kapsel durch ein Druckleck oder einer anderen Fehlfunktion entweichen. Der Druckanzug "Sokol" eignet sich jedoch nicht zum Überleben im freien Weltraum.

Weltraumanzug 'Orlan' Der Weltraumanzug "Orlan" hingegen ist ein eigenes kleines 'Raumschiff', welches es dem Kosmonauten ermöglich Außeneinsätze im freien Weltraum bis zu 8 Stunden zu absolvieren.

Der 'Orlan' besteht aus einem metallenen Torso mit beweglichen Armen und Beinen, ist mit verschiedenen Schichten ausgestattet die z.B. gegen Mikrometeoriten und extremer Hitze schützen und wiegt auf der Erde ungefähr 120 Kilogramm.

Der Kosmonaut trägt spezielle Kühlunterwäsche, die den unterschiedlichen Temperaturen im freien Weltraum durch gleichzeitige Sonneneinstrahlung und Schattenwirkung durch Wasserzirkulation entgegenwirken. Der Kosmonaut steigt über den Rücken des Anzugs ein, schließt die Kühl- und Kommunikatons-Versorgung des Anzugs an und schließt den Anzug. Es wird normale Atmosphäre geatmet. Der Innendruck im Anzug beträgt 0,4 Atmosphären-Einheiten, welches Kraftanstrengung beim Arbeiten erfordert da auch gegen den Innendruck an gearbeitet werden muss.

Sie können beide Anzüge im GCTC testen und mit ihnen trainieren:

  • Druckanzug "Sokol": 1 bis 2 Stunden dauerndes Training bei dem Sie in das technische System des Anzugs eingewiesen werden.


  • Space Suit "Orlan" EVA-Training: In einem speziellen Simulator üben Sie mit dem "Orlan' Raumanzug den Ausstieg in den freien Weltraum aus der russischen Luftschleuse der Internationalen Raumstation ISS.


  • Space Suit "Orlan" EVA-Training im Unterwassertank: In Star City befindet sich ein riesiges Wasserbassin. Hier trainieren Sie eine komplette Außenmission aus der Raumstation unter schwerelosen Bedingungen an ISS-Station MockUps, die auf den Boden des riesigen Hydrolab abgesenkt worden sind. Die Wassertemperatur beträgt 29 Grad Celsius und Sie werden von Tauchern und Instrukteuren begleitet. Dieses Training dauert mit medizinischen Vorbereitungen einen halben Tag und Sie benötigen eine PADI-Lizenz (oder vergleichbar) und eine spezielle Voruntersuchung von Ihrem Hausarzt.

    Hinweis: Das Hydrolab steht uns bis ca. 2. Quartal 2017 wegen Umbaumaßnahmen nicht zur Verfügung.

    Preise und Trainingszeiten erhalten Sie von uns auf Anfrage.



Space System 'Soyuz' Training

Im Soyuz TMA Simulator Derzeit ist die russische Soyuz Rakete mit ihrem Soyuz Raumschiff das einzige Transportmittel in Richtung Internationale Raumstation ISS. Ursprünglich vom russischen genialen Ingenieur Sergey Koroljov für den sowjetischen Mondflug entwickelt, wurde das Raumschiff als auch die Startrakete "Soyuz" in den letzten Jahrzehnten modifiziert.

Mittlerweile ist die derzeitige Konfiguration digital gesteuert und nennt sich "Soyuz MS“. Das Soyuz-Raumschiff bietet 3 Raumfahrern Platz und besteht aus drei verschiedenen Systemen: dem Versorgungssystem welches den Antrieb als auch die lebenswichtigen Systeme des Raumschiffs beinhaltet; dem "Descent & Transport Modul", welches den Aufenthaltsbereich der Kosmonauten während des Starts, des Flugs und der Landung darstellt; auch wird Soyuz hier gesteuert. Abschließend auf dem "Descent & Transport-Modul" befindet sich ein "Habitat" Modul, welches auch die berühmte Weltraumtoilette beherbergt. Das System Soyuz ist konstruiert um 14 Tage voll autonom im All zu operieren, oder Raumstation Besatzungen zur ISS zu transportieren und dabei bis max. 210 Tage im All zu bleiben.

Das Gagarin Cosmonaut Training Center stellt alle Trainingseinheiten des Soyuz-Raumschiffs zur Verfügung, so dass die Raumfahrer auf alle speziellen Missionspunkte ihrer Reise ins All vorbereitet werden können. Sie können im GCTC im Raumschiff Soyuz trainieren.

  • Soyuz MS-Simulator/Don Soyuz Simulator: Sie werden mit dem System Soyuz vertraut gemacht und trainieren auch im Sokol-Druckanzug die verschiedenen Missionsschwerpunkte mit einem speziellen Trainer. Start, Erdumrundungen, das Docken als auch der Wiedereintritt können an verschiedenen Trainingsmodulen trainiert werden. Eine nicht immer leichte Aufgabe, spielen Ihre Instrukteure Ihnen auch "off nominal" Situationen ein, wie z.B.: das automatische Dockingsystem ist ausgefallen und Sie müssen per Hand an die Internationale Raumstation ISS andocken! Sie bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 28.000 km/h in einer Kreisbahn um die Erde und Sie müssen sich mit leicht erhöhten Geschwindigkeitsstößen an die ISS annähern als auch, wenn Sie zu schnell werden, abbremsen. Sie werden froh sein, wenn Sie an die ISS erfolgreich angedockt sind, und Sie werden schweißnaß sein!

    Preise und Trainingszeiten erhalten Sie auf Anfrage bei uns.



International Space Station 'ISS' System Training

ISS System Simulator Die ersten Module der Internationalen Raumstation ISS wurden bereits 1998 ins Weltall gebracht. Und bevor die ersten Astro- und Kosmonauten die ISS beziehen konnten als ständig bemannten Stützpunkt, mussten die russischen Module "Zarya" & "Zvesda" mit einander gekoppelt werden und anschließend mit dem US-Modul "Unity" komplettiert werden. Die Internationale Raumstation ISS ist seit dem 31. Oktober 2000 ständig bemannt und gilt seit 2011 als fertiggestellt.

Im Gagarin Cosmonaut Training Center befinden sich die 1:1 Modelle der russischen Core-Module "Zarja" und "Zvesda", die auch mittlerweile mit dem russischen EVA-Modul "PIRS" erweitert worden sind. Die Module sind voll funktionsfähig in ihren Systemen. Würde man sie entsprechend abdichten, könnten Sie ins Weltall transportiert werden. Somit bieten sich hervorragende Möglichkeiten, verschiedene Arbeitsabläufe auf der Erde mit zukünftigen Im ISS System Simulator Besatzungen zu simulieren und zu trainieren. Sind es jetzt die normalen Routinetätigkeiten des täglichen Lebens (inkl. dem Gang zu dem weltberühmten "Weltraumklo"), verstauen von Versorgungsgütern die in der Vergangenheit auch durch die amerikanischen Space-Shuttles geliefert wurden.

Heutzutage findet dann die Versorgung mit den russischen "Progress" Raumtransportern statt. In der Vergangenheit dockten 5 europäische Versorgungsraumschiffe „ATV“ an oder dem japanischen "HTV" (Heavy Transfer Vehicle) statt. Mittlerweile hat auch die "Dragon" Kapsel des privaten Weltraumunternehmens SpaceX den Transport von Gütern zur ISS übernommen und die „Cygnus“ von ATK. Weitere Flüge sind in Vorbereitung.

Diese Module stehen in Zeiten zur Verfügung wo kein professionelles Training durchgeführt wird. Gruppen bis zur Größe von 7 Personen können hier die Abläufe an Bord der Raumstation trainieren und simulieren. Auch werden Notfallsituationen geübt wie z.B. Brand an Bord (welches der größte anzunehmende Notfall im All darstellen würde) oder der Ausfall von lebenswichtigen Systemen wie Sauerstoffversorgung, Wasserversorgung oder ganz einfach der Energieversorgung.

Diese Trainings eignen sich besonders für Incentive- und Teamtrainings. Hier kann man direkt mit den Instrukteuren trainieren, im Team zu agieren, denn: Raumfahrt ist Teamwork. Ohne die Interaktion im Team ist jede Mission zum Scheitern verurteilt!



  • International Space Station Russian Segments Simulator: Sie werden mit den Systemen der Internationalen Raumstation vertraut gemacht und trainieren in Simulationen alle nur erdenklichen Routineabläufe des täglichen Alltags im All. Oder, wenn Sie es actionreicher haben möchten werden Sie lernen, Feuer an Bord einer Raumstation zu bekämpfen oder andere Notfallsituationen zu meistern. Sie lernen, den normalerweise vollautomatisch agierenden Raumtransporter "Progress" manuell via Fernsteuerung an die ISS anzudocken falls nötig, und Sie lernen die spezielle Art und Weise, mit der Bodenstation zu kommunizieren. Das Leben an Bord einer Raumstation ähnelt in vielen Dingen dem normalen Leben aber auch in vielerlei Hinsicht eben nicht! Dies können Sie selbst erfahren.

    Besonders für Team-Trainings und Coachings eignen sich unsere speziellen Programme rund um das Thema "International Space Station System Training".

    Spezielle Fragen zu Nutzungsmöglichkeiten und Zeiten und Preisen erfragen Sie bitte direkt bei uns.



Vor dem Yuri Gagarin Denkmal - Star City

Die Trainingsmöglichkeiten im Gagarin Cosmonaut Training Center eignen sich auch besonders für die kommenden Space-Touristen, die mit einem der in Zukunft vorhandenen suborbitalen Raumschiffe in Richtung Weltall starten möchten.

Und natürlich, stehen die Sehenswürdigkeiten des GCTC auch Besuchergruppen zur Verfügung, oder auch speziellen Firmenevents oder Veranstaltungen wie Kick-Off Meetings, Incentives oder Management Coachings.

Wir haben in den letzten 16 Jahren einige ganz spezielle Events in Star City und dem GCTC erarbeitet, und mit unseren speziell auf Firmenevents ausgerichteten Produktlinie sind Sie in den erfahrenen Händen von Vollblutprofis, die sich seit Jahren dem Thema Weltraum angenommen haben.

Wir freuen uns auf Ihre Mission! Fordern Sie uns heraus!





SPACE AFFAIRS HOME
Einleitung
Programm
Erlebnisbericht
Anfrage

SPACE AFFAIRS NEWS
KUNDENERLEBNISSE

Was sagen unsere Kunden dazu? Hier können Sie es nachlesen!
Mehr ...
PARABELFLUG MIT ILYUSHIN-76MDK 2017

Parabelflüge in 2018 in Russland mit dem Flugzeug der Kosmonauten. Eine Grenzerfahrung! Nächster Termin Januar 2018! Mehr ...
EXPEDITION ZUM KOSMODROM BAIKONUR

Erleben Sie den Start von Soyuz MS-07 mit einer internationalen Crew am 27.12. zu den Sternen! Ein besonderes Abenteuer! Mehr ...
LA GRAVEDAD DE LOS ASUNTOS

Das mexikanische Projekt "La Gravedad de Los Asuntos" kombiniert Kunst und Wissenschaft auf einzigartige Weise zusammen zu einem Kunstprojekt. Während eines Full-Charter Parabelflugs wurden die Künstler aus Mexiko mit der Gravitation konfrontiert. Eines der besten Projekte die wir jemals durchgeführt haben!
Mehr ...
EDGE OF SPACE

Flüge auf höchste Höhen! Die MIG-29UB trägt Sie auf 17 - 21km - To the Edge of Space! Mehr ...
ABENTEUER KINO
Space Affairs Adventure Cinema
Unsere besten Videos aus mehr als 16 Jahren zeigen wir in unserem Abenteuer Kino. Wir richten Ihre Augen himmelwärts! More ...

FLIEGEN SIE IHRE MIG-29

Viele unserer Kunden nennen die MIG-29 "Russian Beauty"! Warum können Sie in 2017 selber erfahren! Gerade für Piloten eine sehr spezielle Erfahrung! Mehr ...
SOYUZ RETURN!

Werden Sie in 2017 Augenzeuge, wenn Cosmonauten mit der Soyuz über der weiten Steppe in Kasachstan aus dem All zur Erde zurückkehren! Ein ganz spezielles Abenteuer! Mehr ...
THE CLOUD RACER MOVIE

"The Cloud Racer" ist ein Film von uns der den Flug von Max "The Ax" mit der MIG-29 außergewöhnlich in Szene setzt! Mehr ...
DANKE FÜR 15 JAHRE

Seit mehr als 16 Jahren entwickeln wir Missionen. Seit 16 Jahren kümmern wir uns um Ihren persönlichen "Overview Effect". Dankeschön, das wir dies machen können!
Mehr ...
FLY A BLOON

BLOON - Einzigartige Reise in die Stratosphäre - Overview Effect inklusive! Mehr ...
EIN TAG JET PILOT

Jet Pilot Training Event mit anschließendem Freiflug! Max. 850km/h und 7G! Mehr ...
KUNDENERLEBNISSE

Was sagen unsere Kunden dazu? Hier können Sie es nachlesen!
Mehr ...
SUCHMASCHINE