Soyuz Liftoff Baikonur

SPACE AFFAIRS SOYUZ EXPEDITIONEN BAIKONUR KOSMODROM 2019

Soyuz MS-13 - Lift-Off 6. Juli 2019! (TBD)!
Luca Parmitano's zweiter Flug zur ISS!


Zunächst nicht bekannt in der Welt erhob sich am 12. April 1961 in der zentralasiatischen Steppe vom russischen Raumfahrtbahnof 'Baikonur' eine Rakete in den Himmel. Wäre dieser Flug nicht etwas besonderes gewesen, wäre er wahrscheinlich von der Welt nie beachtet worden oder zählte nicht zu einem der Ereignisse in der Geschichte der Menschheit. Auf der Spitze der Rakete befand sich das Raumschiff 'Wostok 1' mit dem russischen Kosmonauten Yuri Alexejewitsch Gagarin.


Gagarinsky launchpad in the morning light


Yuri drang nicht nur als erster Mensch in den Weltraum vor, er umrundete die Erde auch gleich einmal in 108 Minuten, und landete sicher am Fallschirm in der Nähe der Städte Saratow und Engels. Somit hatten die Russen voller Stolz bewiesen, dass es möglich war einen Menschen ins All zu bringen und sicher wieder zur Erde zurück, in jener Zeit sicherlich kein einfaches Abenteuer!

Der erste Amerikaner im All war Alan Shepard, am 5. Mai 1961 an Bord von Mercury 'Freedom 7' der jedoch einen ballistischen Flug darstellte und in eine Höhe von 187 km führte.


Roll-out Soyuz MS-09 - June 2018


Der erste Amerikaner im Erdorbit war erst viel später John Glenn an Bord von Mercury 'Friendship 7' am 20. Februar 1962, als er die Erde dreimal umrundete.

Nun sind seit Yuri's Flug über 50 Jahre vergangen. Wir führen die besonders empfehlenswerten Touren nach Baikonur seit 2005 durch, so auch im Jahr 2018, indem 4 bemannte Starts geplant sind.


Back-Up crw of Soyuz MS-09 watching roll-out of the Soyuz rocket


Sind Sie also dabei, wenn sich mehr als 50 Jahre nach Yuri Gagarins Flug die Soyuz Raketen in den Himmel von Kasachstan erheben. Die Vorbereitungen als auch der Start selbst wird etwas ganz Besonderes sein, und Sie stehen in nur 1.5 km Entfernung vom Startplatz entfernt. Vorher haben Sie das Gagarin Cosmonaut Training Center in Star City besucht und Sie beginnen somit Ihre Reise in die Geschichte der Raumfahrt. Sie erleben den Start in Baikonur als auch das Docken von Soyuz nur 6 Stunden später nach dem Lift-Off an die Internationale Raumstation ISS.


Wenn Sie also schon immer einmal einen solchen Start erleben wollten, dann bietet sich nun die beste Möglichkeit!

Es stehen Ihnen zwei verschiedene Programme zur Verfügung:

Zum Baikonur V.I.P. Programm Zum Baikonur Kurz-Programm


Geplante Starts 2019:

Lift-off Soyuz MS-12 (ISS Expedition 59), 14. März 2019 (TBD) - Alexey Ovchinin, RSA (RUS) - Chistina Hammock-Koch, NASA (USA) - Nick Hague, NASA - Buchungsperiode beendet.

Lift-off Soyuz MS-13 (ISS Expedition 60), 6. Juli 2019 (TBD) - Aleksandr Skvortsov, RSA (RUS) - Luca Parmitano, ESA (I) - Andrew R. Morgan, NASA (USA) - Buchung möglich bis zum 1. Juni 2019.

Lift-off Soyuz MS-14, 12. September, 2019 (TBD) Unbemannter Test Flug Soyuz 2 (digital) mit Soyuz Raumschiff digital.

Lift-off Soyuz MS-15, (ISS Expediton 61), 25. September 2019 (TBD) - Oleg Skripochka, RSA (RUS) - Christopher J. Cassidy, NASA (USA) - Hazza Al Mansouri, MBRSC (UAE)

Geplante Starts 2020:

Lift-off Soyuz MS-16 (ISS Expedition 62), 15. April 2020 - Nikolai Tikhonov, RSA (RUS) - Andrei Babkin, RSA (RUS) - 3. Crewmitglied wird noch bestimmt.

Lift-off Soyuz MS-17 (ISS Expedition 63), 21. Oktober 2020 (TBD) - Anatoli Ivanishin, RSA (RUS) - Ivan Vagner, RSA (RUS) - Stephen Bowen, NASA (USA)

Seit 1998 befindet sich das erste Modul der Internationalen Raumstation, dem größten Projekt der bemannten Raumfahrt seit den Mondflügen der Amerikaner zwischen 1968 und 1972, im All. 16 verschiedene Nationen haben Ihr technisches und wissenschaftliches Wissen zur Verfügung gestellt, um den Außenposten der Menschheit zu besiedeln. Seit 2012 ist die Internationale Raumstation fertig gestellt.


SPACE AFFAIRS group at the Proton launch pads


Begeben Sie sich auf eine Reise um teil zu haben an einem der größten Abenteuer der Menschheit. Lassen Sie sich im russischen Sternenstädtchen von Gastlichkeit verwöhnen, erleben Sie eine Zeitreise durch die Geschichte der russischen und der Gegenwart der internationalen Raumfahrt, indem Sie die verschiedenen Trainingseinrichtungen des GCTC (Gagarin Training Cosmonaut Center) im russischen Sternenstädtchen "Star City" besichtigen.

Hier trainieren Russen, Amerikaner, Europäer, Japaner und Astro- und Kosmonauten aus vielen anderen Ländern Ihren Flug ins All. Danach fliegen Sie nach Baikonur/Kasachstan und besichtigen die verschiedenen Startplattformen der Russischen Raumfahrt, die seit Juri Gagarin 1961 über 1.500 Raumfahrzeuge in All transportierten.


Soyuz TMA-14M on the launchpad



Spezialisten aus den Fachbereichen Weltraumtechnik und Geschichte werden Sie während des Events rund um die Uhr begleiten. Vor Ort stehen Ihnen Spezialisten zur Verfügung, die Ihnen auch Ihre noch so schwierigen Fragen beantworten können.


SPACE AFFAIRS group visting the cosmonauts alley


Dieser Event ist einzigartig in der Welt und zeigt Ihnen die bemannte Raumfahrt aus der Nähe. Sie stehen z.B. in 5 Metern Entfernung, wenn sich am frühen Morgen die Tore der Soyuz-Integration Hall öffnen und die Soyuz-Rakete waagerecht liegend auf dem Zug zum Startkomplex "Gagarinsky" an Ihnen vorbei transportiert wird. Sie sind bei den Presseterminen mit den Kosmonauten live dabei, sehen während Ihres Aufenthaltes die original Startplattformen von Energia und Buran. Sie sind am Tag des Lifts-Offs mehr als ein Zaungast, wenn die Kosmonauten sich beim Stützpunktkommandanten von Baikonur "Ready for Flight" melden.

Ein seltener und einzigartiger Event! Die Soyuz Starts werden nach dem Ende der Space Shuttle Flüge mindestens bis Ende 2018 die einzigen Möglichkeiten darstellen, um Menschen zur Internationalen Raumstation ISS zu befördern.