Suborbital Training

SUBORBITAL SPACE TRAINING

VORBEREITUNGSTRAINING AUF IHREN RAUMFLUG


Der suborbitale Raumfahrttourismus steht in den Startlöchern. Nur noch wenige Jahre, und Sie haben die Möglichkeit die Erdanziehung zu verlassen und jenseits der physikalischen Grenze zum Weltraum zu reisen und die Erde aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen.

Wenn Sie sich mit diesem Gedanken tragen, dann bieten wir Ihnen selbstverständlich die Möglichkeiten an, diesen Schritt auch in Wirklichkeit umzusetzen. Jedoch, wissen Sie was Sie alles erwartet auf einem solchen Flug?

Baro-ChamberNeben Ihren Gedanken, die sich mit dem Blick 'von oben zurück zur Erde' beschäftigen, denken Sie sicherlich auch an die eventuell auf Sie zukommenden Strapazen nach.

Da wären die Geschwindigkeiten die Sie erleben werden, denn schließlich müssen Sie nach oben kommen.

Dann wären da die G-Kräfte die auf Sie einwirken. Man hat Ihnen bei der Buchung sicherlich darüber erzählt, das es - je nach Gefährt - beim Start zu 4 G kommen wird, wenn nicht noch mehr, und bei dem Wiedereintritt in die Erdatmosphäre kann es zu noch höheren G-Kräften kommen.

Bis zu 6 G können auf Ihrem Körper lasten. Und sicherlich auch der Zeitraum, den Sie verbringen werden in Schwerelosigkeit, oder vielmehr im "freien Fall".

Dies sind Belastungen, die auch Jet-Piloten ohne mit der Wimper zu zucken aushalten müssen.

Human Zentrifuge TFS-18 So z.B. müssen Kampfjetpiloten, die eine F-18 "Hornet" fliegen wollen, die Belastung von 6G ohne technische Hilfsmittel für 15 Sekunden aushalten können, ohne in den sogenannten "G-Lock" zu kommen. Dieser bezeichnet den Moment, wo es zur absoluten Mangelversorgung der Blutzirkulation in Ihrem Gehirn kommt und die Folgen sind: Bewusstlosigkeit.

Hält ein Kampfjetpilot nicht die 6G für 15 Sekunden aus ohne bewusstlos zu werden, kann er für das abschließende Training mit der F-18 "Hornet" nicht zugelassen werden und darf sich nur G-Kräfte aussetzen, die 4 G nicht überschreiten können.

Sie wollen jedoch sicherlich nicht einen Kampfjet fliegen! Sie möchten bei vollem Bewusstsein jede Sekunde Ihres suborbitalen Raumflugs erleben. Damit Sie die 100 km Linie, die sogenannte "Karman Linie" überschreiten und den Blauen Planeten von oben als auch die Schwärze des Alls erleben.

Rotating Chair Space Affairs hat mit internationalen Partnern ein "Suborbital Qualification Training" zusammengestellt welches auf Trainingseinheiten aufbauen, die auf die Erfahrung der letzten 12 Jahre beruht. Wenn Sie also möchten, dann können Sie sämtliche Momente im vorab testen und trainieren, bevor Sie auf Ihren eigenen Raumflug gehen.

Und keine Angst: es geht hierbei nicht darum, alles zum ersten Mal zu bestehen. Es geht um hochqualifizierte Vorbereitung und Training. Fachleute und Instrukteure, Weltraum- und Flugmediziner und Psychologen stehen Ihnen während des Trainings bereit, um Sie durch die Hürden zu bringen, die sich vor Ihnen auftun werden. Sie erhalten wertvolle Hinweise, Tipps und Tricks, wie Sie das Abenteuer Ihres Lebens meistern können. Nach diesem Training sind Sie "Ready to go Suborbital" und Ihrem Abenteuer ins Weltall zu reisen steht nichts mehr im Wege!

Die Trainingseinheiten:


Die Trainings können einzeln gebucht werden oder auch im Verbund. Sie eignen sich auch als Teamtrainings oder Coachings.

Für mehr Informationen über unser 'Suborbital Qualification Training' fragen Sie bei uns an, wir freuen uns auf Sie!