L-39 Pilot Experience

JETFLUG ERLEBNIS MIT DER L-39 'ALBATROS'

Ihr Pilot sieht Sie noch einmal prüfend an: Sind Sie sicher, dass Sie jetzt wirklich mit ihm und seiner 'Albatros' starten wollen? Sie stehen vor einem Hangar auf dem Flugplatz. Neben Ihnen wartet die L-39 Albatros, der erfolgreichste Trainingsjet der Welt. Und für Sie geht es jetzt um die Wurst! Sie haben den Theorie- und Praxistext bestanden, und nun bietet sich die Chance, bei einem Ritt als Backseater mit dem Jet die Flugrealität kennenzulernen. Werden Sie dies überstehen?


Unsere L-39ZO Albatros auf der Air Base


Am Vormittag trafen Sie am Flughafen ein. Beim Mittagessen gab es gleich erste Informationen über Trainingsablauf, Flugprogramm und aktuelle Wetterbedingungen. Und dann sind Sie erst in Ihren Flugoverall und dann sofort in ein konzentriertes Jet Flight Safety-Briefing eingestiegen.

Erst Aerodynamik, Antriebstechnik, das Mantelstromtriebwerk; Flugmanöver, Tiefflugvorschriften, alles anhand Ihres eigenen Flughandbuchs. Sie haben den Notausstieg trainiert und wissen mit dem Schleudersitz umzugehen.

Das Mission Briefing hat Sie über die lokalen Luftraumstrukturen und die aktuellen Wetterbedingungen informiert. Auch Ihre Flugausrüstung ist Ihnen perfekt vertraut: Fluganzug, Helm, Sauerstoffmaske, Funkverbindung und Rescue Kit. Und Sie haben die anschließende Theorieprüfung bestanden, heißt: mindestens 75 von 100 möglichen Punkten erreicht.

Jetzt hat Ihnen der Pilot gerade direkt am Jet die technische Einweisung zum Cockpit und dessen Instrumenten gegeben.

Und nun müssen Sie sich entscheiden: Wollen Sie das Angebot eines Mitflugs annehmen? Aber das ist für Sie gar keine Frage; Sie fühlen sich bestens gerüstet für so ein Abenteuer.


Take-off!


Also schenken Sie Ihrem Piloten ein selbstbewusstes Lächeln und heben bestätigend den Daumen. Sie nehmen hinter Ihrem Piloten im Cockpit Platz und werden von einem Instruktor festgeschnallt. Ihr Pilot startet das Triebwerk und rollt mit Ihnen dem Abflugpunkt entgegen. 90% Power, Brakes on, Temperature good, Oil Pressure good, RPM good, cleared for Take-off.

Und dann geht es rund: 4000 lbs Schub schieben im Kreuz, und Sie heben noch vergleichsweise gemächlich mit 220 km/h ab. Das Fahrwerk wird eingefahren und die Geschwindigkeit erhöht.

Eine 90 Grad Kurve bringt Sie mit 300 km/h auf Kurs. Hier im speziell zugewiesenen Flugbereich fliegt der Pilot nach Ihren Wünschen: einfache Figuren wie Rollen oder Steep Turns oder auch Advanced Aerobatics wie Loopings, Stall Turns oder Barrel Rolls.


Take-off auf der Air Base


Nach etwa 30 Minuten Flugzeit kommt ihr Heimatflughafen wieder in Sicht, und nach einem Vorbeiflug am Tower und einem Tiefflug (der jedoch die Mindestflughöhe einhält) über die Landebahn fliegen Sie die letzte Kurve und schweben zur Landung ein.

Sie haben es geschafft und als einer der ersten Zivilisten über Europa einen Kampfjet geflogen. Kaum haben Sie wieder festen Boden unter den Füßen, erhalten Sie, nach einer kleinen Fotosession mit dem Piloten und dem Jet, die Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am Jet Pilot Training.

Wir freuen uns besonders, Ihnen diese Art von Jet-Pilotenabenteuer für Deutschland exklusiv anbieten zu können. Wir begannen 2007 als Erster mit dieser Art von Flugtraining, viele haben es nachgemacht jedoch nie den Standard und die Qualität erreicht. Wir fliegen nur nach den gängigen Rechtslagen in der Bundesrepublik Deutschland und halten uns absolut an die Vorschriften!

Technische Daten der L-39C "Albatros":
- Herstellerland: Tschechoslowakei
- Funktion: Trainer, Aufklärer, leichter Angriffsjäger
- Erstbaujahr: 1972 Indienststellung: 1975
- Turbinen: Iwtscheko AI-25 Saphir TL - 4.000 lbs Schub
- Geschwindigkeit: 754 km/h (Mach 0.8)
- Maximale Flughöhe: 13.500 m Reichweite: 1.000 km
- Länge: 12,1 m
- Spannweite: 9,4 m
- Sitze: 2