L-39 Pilot Experience

Ihr Jet-Pilot Safety Training im Detail:


Die L39ZO Albatros beim Tiefflug über die Air Base


Weiterhin beinhaltet Ihr Jet-Pilot-Safety-Training folgendes:


Preis: 3.490,00 Euro
inklusive Videoaufnahmen von Ihrem Flug, aufgenommen durch 3 installierte GoPro-Kameras an Bord der L-39C. Die Videos werden Ihnen nach Ihrem Flug ca. 7 - 14 Tage später auf Memory-Stick zugesendet oder als Online-Download zur Verfügung gestellt.

Teilnehmer: Maximal 3 Personen pro Flugtag.

Die Begleitung der Teilnehmer durch Familienangehörige oder Freunde ist möglich, jedoch nur unter besonderen Sicherheitsbedingungen, die rund um den Flugbetrieb herrschen.
Mögliche Trainingstage: innerhalb der Woche von Montag bis Sonntag nach Absprache.

Anmeldung & Buchung: mindestens 2 Wochen vor dem geplanten Jet-Piloten-Training.

Ärztliches Attest erforderlich.

Die Anreise zum Event erfolgt auf eigene Kosten. Wir sind Ihnen jedoch bei Ihrer Planung gerne behilflich und übernehmen auch den Shuttle-Service vom nahegelegenen Bahnhof oder von einem nahegelegenen Hotel.

Das Pilotentraining kann auch im Rahmen eines Firmenincentives mit mehreren Teilnehmern genutzt werden. Fragen Sie bitte unser Team.


Während einer Barrel-Roll


Weitere Hinweise:
Für Teilnehmer, die die Möglichkeit des Freifluges nutzen wollen, als auch nach erfolgreichem Test durchführen können, gelten Einschränkungen und wir benötigen folgende Zusatzqualifikationen und Bescheinigung:


Hinweis:
Es ist uns nicht gestattet, Flüge als Einzelnes zu verkaufen und/oder zu bewerben. Die Bewerbung von "Rundflügen gegen Entgelt" mit einem Kampfjet entspricht nicht den gängigen Gesetzesregelungen für die Bundesrepublik Deutschland oder auch andere Länder innerhalb der EU. Hierbei spielt es keine Rolle, ob diese Flüge gegen Entgelt gewerblich oder nichtgewerblich durchgeführt werden. Alle Zahlungen dienen der Durchführung des Trainings und decken die Kosten für Ihre persönlichen Trainingsgegenstände, Trainer, Raummieten, Essen, Transfers, Führungen, usw. ab.

Insbesondere Inhaber einer Pilotenlizenz sind herzlich willkommen!

Der Jet steht auch für spezielle Events zur Verfügung, auch für TV- und Filmproduktionen. Bitte fragen Sie unser Team.


Besonders Inhaber einer Privatpilotenlizenz kommen auf Ihre Kosten


Mitflüge ohne finanzielle Zuwendungen (Freifllüge) sind gestattet. Für die L-39ZO Albatros besteht eine Insassen- und Haftpflicht-Versicherung, sie ist perfekt gewartet. Bei dem Flugzeug werden jährlich und/oder alle 75 Stunden die gesamte Technik, Triebwerk, Zelle und Avionik geprüft.

Wir weisen darauf hin, dass auch beim Ausstieg am Fallschirm aufgrund der wirkenden Kräfte ein Restrisiko für Verletzungen besteht.

Beachten Sie bitte, dass die L-39ZO Albatros nicht zu Passagiertransporten im klassischen Sinne gebaut, betrieben und zugelassen werden. Es handelt sich um Militärflugzeuge und das Fliegen mit Ihnen stellt ein anderes Risiko dar, als ein Linienflug oder in einem anderen Flugzeug.