MIG-25

MIG-25 "FOXBAT" - JENSEITS DER TODESZONE

FLUG MIT DEM LEGENDÄREN JET "TO THE EDGE OF SPACE"


Hinweis: Die spezielle MIG-25 steht uns ab Januar 2017 wieder zur Verfügung.

MIG-25UBAls im Sommer 2006 die Zuchowsky Airbase in der Nähe von Moskau für Zivilisten die Tore schloss, mussten wir lange Jahre warten bis zu einer Wiederauferstehung der "Edge of Space Flights"! Zunächst flogen wir mit der MIG-31 Foxhound „To the Edge of Space", jedoch konnte dieser Jet, so kraftvoll er auch war, niemals die Geschwindigkeiten und Flughöhen der MIG-25 erreichen.

Als die MIG-31 ausser Betrieb gestellt wurde da die Triebwerke zu alt waren und es auch keinen Ersatz gab kostengünstig (mittlerweile kostet eine solche Jetturbine $4 Millionen Dollar), flogen wir mit der MIG-29 „To the Edge of Space“. Wir waren der erste Anbieter überhaupt, der diesen Flug im April 2008 mit einer Kundin unternahm. Diese Flüge werden auch weiterhin angeboten.

Wir arbeitete in den letzten Jahren kontinuierlich an einer neuen Möglichkeit, Kunden einen Flug mit der MIG-25 anbieten zu können, und nun ist es endlich nach jahrelanger aufopferungsvoller Arbeit soweit: Wir haben die Exklusivität der Flüge erhalten können. Wenn Sie darüber mehr wissen wollen, informieren wir Sie gerne darüber.

MIG-25UB Wir werden hier offiziell auf unsere Homepage keine Standorte oder Details erläutern, da diese Flüge nur einem sehr ausgewählten Kundenkreis zur Verfügung stehen werden, die sowohl über Seriosität als auch über die notwendigen Ressourcen verfügen. Der Jet-Flug Markt ist seit einigen Jahren total im Aufruhr durch unlauteren Wettbewerb, Programmdiebstahl, Vorteilnahme und Urheberrechts-Verletzungen und Flugrechtsverletzungen.

Wir bieten seit 16 Jahren einzigartige Erlebnisse an, und das hochqualitativ. Die MIG-29 (RUS), der Starfighter F-104G (USA), die Phantom F4G (USA) und die Jet-Provost Flugmöglichkeit in England stellen in unserem Produktangebot derzeit das höchste Maß an Qualität, Legalität und Sicherheit dar. Nach der allgemeingültigen Flugrechtsregelung ist es zurzeit auch nicht möglich, in Russisch zugelassenen Jets innerhalb Europas "Rundflüge" anzubieten, in der noch darauf hingewiesen wird, das man selbst den "Steuerknüppel" übernehmen kann. Aber keine Angst, wir haben auch für die Jetliebhaber der "L-39 Albatros" ab April eine legale und hochqualitative Lösung parat.

MIG-25UB Eines können wir jedoch hier sagen: es handelt sich bei den MIG-25 Flügen nicht um Flüge die in Russland durchgeführt werden, und es erfordert auch viel Geduld und ein 4 Tage andauerndes Sicherheitstraining, welches vor den Flügen abgehalten wird. Das Training wird nach den höchstmöglichen Sicherheitsstandards erfolgen, und es endet in einer theoretischen und praktischen Prüfung. Diese müssen Sie bestehen!

Auch beinhaltet das Training einen Überlebenskurs "See", womit ersichtlich wird das dieses Programm für Nichtschwimmer nicht geeignet ist. Auch werden diese Flüge nicht angeboten für jedermann, so leid uns das auch tut. Wir handeln nach Richtlinien unserer Qualitätssicherung, welches unsere Produkte besitzen müssen. Die Flüge mit der MIG-25 "Foxbat" werden nur möglich sein, wenn die "Backseater" mindestens über eine gültige Fluglizenz nach ICAO Richtlinien mit gültigem Medical Klasse 3 verfügen und auch ein Type-Rating für zweimotorige Flugzeuge nachweisen können.

Wenn Sie diese Grundvoraussetzungen erfüllen, steht Ihrem ganz persönlichen Abenteuer nichts im Wege. Wir benötigen 120 Tage zur Vorbereitung Ihres Fluges und fassen 3 Flugteilnehmer zusammen, die dieses Abenteuer im Team erleben werden.

MIG-25UB Dann fliegt Sie die MIG 25 Sie mit Ihrem außerordentlich erfahrenen Testpiloten in ungeahnte Höhen. In bis zu 28.000 Metern Höhe sehen Sie die Erde selbst aus ungewohnter Perspektive: die Erde ist unter Ihnen, Sie erblicken eine Sicht von über 1.100 Kilometern, der Himmel ist Schwarz und die Atmosphäre geht von einem Blauton in das Schwarz des Weltalls über. Wenn Sie während Ihres Fluges, der bis zu Mach 3.2 (ca. 3.600 km/h) schnell sein wird, nach oben jagen, sehen Sie die Sterne funkeln.

Sie sitzen in der zweisitzigen MIG 25 vorne und erleben dieses Erlebnis ganz für sich alleine! Ein solcher High-Altitude-Flight bringt Sie für zwei Minuten zum "Top of the world" und macht Sie und Ihren Piloten sicherlich für diesen Moment für die zwei Menschen auf der Erde, die am höchsten fliegen. (Von der ISS Besatzung, die in 350 Kilometern weiterer Höhe an Bord der Internationalen Raumstation ihre Bahn zieht, einmal abgesehen).

Sie erreichen im Scheitelpunkt Ihres Fluges den "Rand des Universums"!

MIG-25UB Der Flug in einer MIG-25 'Foxbat' verlangt von Ihnen einiges ab. Sie schießen zunächst in gemächlicher Geschwindigkeit über die Startbahn (Startgeschwindigkeit 280 km/h) und fliegen in den Himmel. Langsam beschleunigt Ihr Pilot die gewaltigen Turbinen und in 6 Kilometern Höhe durchbrechen Sie die Schallmauer.

Nachdem Sie bemerken, dass Sie nun schneller als der Schall fliegen zeigt Ihr Pilot, was in der Maschine steckt, indem er einige flugakrobatische Manöver fliegt - Rollen und Parabeln inklusive. Dann wird der Nachbrenner gezündet und die Maschine durchbricht nach kurzer Zeit die Mach 2 Grenze und Sie steigen nach oben. Die Erde unter Ihnen erscheint Ihnen in einer Höhe von 15 Kilometern, wenn Sie die Stratosphäre erreichen, schon sehr unwirklich. So hoch fliegt kein Passagierflugzeug der Welt.

Ihr Pilot legt die Maschine bei Mach 2.2 in eine Kurve, Sie spüren die G-Kräfte, die auf Ihren Körper einwirken. Zwischen 2,5 - 4.5 G werden Sie während des Fluges auf Ihrem Körper spüren.

MIG-25UB Innerhalb weniger Minuten befinden Sie sich auf einer Flughöhe von 25 Kilometern! Die Erde unter Ihnen erscheint nun schon sehr weit entfernt, die Rundung des Horizonts macht sich bemerkbar und Sie stellen fest, das Galileo Galilei mit seiner im 15 Jahrhundert aufgestellten These, das die Erde eine Kugel und keine Scheibe ist, recht hatte.

In den Wintermonaten November bis März kann die MIG-25 'Foxbat C' noch höher steigen. Höhen bis zu 28 Kilometern können hierbei erreicht werden. Diese Entscheidung fällt jedoch ganz alleine Ihr Pilot.

Wohnen werden Sie während Ihres 5-tägigen Abenteuers auf einer militärischen Airbase im "irgendwo im nirgendwo", jedoch wird es Ihnen an nichts fehlen. Die Airbase von der wir fliegen wurde neugestaltet und komplett neu renoviert. Jedoch kommt ein sehr anstrengendes Programm auf Partizipanten zu, welches sich jedoch lohnt. Am Ende steht der rund 60-minütige Flug Ihres Lebens an, und diesen werden Sie auf jeden Fall nie vergessen!

Technische Daten

Herstellerland: ehemalige Sowjetunion (heute Russland)
Funktion: Angriffsjäger, Allwetter-Jäger, Aufklärung
Erstbaujahr: 1964
In Dienst Stellung: 1973
Besatzung: 1 (MIG-25PU: 2)
Turbinen: 2x Tumansky (heute Soyuz) R-1 5BD-300 Turbojets mit Nachbrenner, jeweils 24.690 lb Schub je Turbine
Geschwindigkeit: 3.450 km/h (Mach 3.6)
Maximale Flughöhe: 25.000 m (Zeit für Flughöhe: 8 Minuten 55 Sekunden)
Reichweite: 1.730 km
Länge: 23.82 m
Höhe: 6.10 m
Spannweite: 14.02 m

Zusatz: Die MIG-25 ist der Weltrekordhalter für Turbinen-Jet-Flugzeuge. Flughöhe 37.800 Meter.