Pilot Experience MK-5

JETPILOTEN ERFAHRUNG AUF HÖCHSTEM NIVEAU IN ENGLAND

BAE MK-5 'Jet Provost'Wir freuen uns ganz besonders, Ihnen dieses einmalige Event vorstellen zu können, welches mit dem Flug in einem englischen BAC Jet-Provost 'MK-5' enden könnte.

Nachdem Sie von Deutschland aus in England angereist sind, werden Sie vom Team am Flughafen Stansted abgeholt.

Nicht weit vom Airport entfernt, befindet sich Ihr Ziel, das North Weald Airfield in Essex.

Dieser Airport zählt zu den wenigen Flugplätzen Englands, der die Schlacht um England im Zweiten Weltkrieg überstanden hat. Hier befinden sich noch immer Einsatzgebäude, Flugzeuge, Hangars, Bunker und vieles mehr. Viele historische Flugzeuge, die heute noch im Einsatz sind, haben hier ihre Heimatbasis wie z.B. der Kennet Aviation Hawker Hunter F-6 Jagdbomber, DeHavilland Venom, Folland Gnates und ehemalige Flugzeuge der Ostblockstaaten, wie die Aero L-29, Aero L-39 Abatros und die Soko GA-2 Galeb.

BAE MK-5 'Jet Provost' Wenn Sie sich für die historische Luftfahrt interessieren, bietet North Weald eine optimale Location rund um die historische Geschichte.

Nach einer Führung auf der Airbase, kleiden Sie sich anschließend im Crew-Room von Swords Aviation, dem Partner in England um, denn schließlich befinden Sie sich nicht nur auf einer historischen Entdeckungsreise, Sie wollen die Fähigkeiten und Fertigkeiten beherrschen, um einen Kampfjet selber zu fliegen. Zunächst bringt Sie Ihr Ausbilder ins 'Squadron', wo Sie eine Stärkung zu sich nehmen können und auch die Gelegenheit erhalten, sich mit den 'Alten Hasen' der Luftfahrt zu unterhalten und sich Geschichten anzuhören, die Ihr Fliegerherz höherschlagen lassen werden.

Nach dem Essen geht’s los: Sie bekommen den Erstkontakt mit Ihren Ausbildern, erfahrenen Kampffliegern und Instruktoren, die teilweise noch aktiv bei der Royal Airforce tätig sind. Ihre Ausrüstung die Fliegerkombi, den Helm, die Sauerstoffmaske und den Rettungskit wird Ihnen am Anfang der theoretischen Unterweisung bis ins Detail erklärt. Schließlich müssen Sie diese Ausrüstungsgegenstände beherrschen und genau kennen. Um den Unterricht noch besser zu gestalten, erhalten Sie einen Trainingskatalog der Royal Airforce und ein Flughandbuch.

BAE MK-5 'Jet Provost' Danach geht es an die theoretischen Grundlagen des Jetfliegens. Die Technik wird erklärt. Selbstverständlich kommt auch die Aerodynamik und das Mantelstromtiebwerk nicht zu kurz. Sie bekommen Einblicke in die Flugmedizin und die Physiologie des Menschen während eines Fluges und Einblicke in die Geschichte der geflogenen Kampfjet-Typen (JP4 & JP5).

Sie nehmen Teil an den Grundlagen eines Missionsbriefings, in dem die Planung des Fluges, mit den Komponenten Wetter, Flugsicherung und der Ablauf des Flugmanövers auf dem Programm stehen. Der typische Ablauf eines Luftkampfs wird Ihnen erklärt, Sie erhalten Einblicke in die geotypischen Gegebenheiten im Trainingsgebiet (Tiefflug, Vorschriften, Luftraumstrukturen und der Regeln im Flugbetrieb).

Nach dieser Einweisung geht es aufs Vorfeld, wo Sie die Grundlagen des Verhaltens auf dem Flugbetriebsgelände als auch auf dem Vorfeld erhalten und danach genau wissen, dass man sich nicht direkt hinter einem Strahlflugzeug aufhalten sollte.

BAE MK-5 'Jet Provost' Danach geht es ans Eingemachte: Wenn Sie sich entschieden haben, am Freiflug mit dem Jet teilzunehmen, müssen Sie einen Test erfüllen, indem Sie beweisen, dass Sie die Notfallausrüstung beherrschen.

Sie müssen wissen, wie Sie sich im Notfall zu verhalten haben und dazu zählt auch die Einweisung in den Schleudersitz 'Martin Baker'. Sollten Sie diese Grundlagen nicht beherrschen, können Sie nicht am Flug teilnehmen. Die Ausbilder nehmen diese Pflichtübung sehr genau, denn es gilt definitiv: 'Safety first!'.

Nachdem Sie den Test mit praktischen Übungen über sich ergehen ließen und ihn auch bestanden haben, wird es nun ernst: Auf dem Vorfeld steht bereits 'Ihr' Jet, an dem Sie das vorher Erlernte in Form eines PreFlight Check's direkt anwenden können. Nachdem Sie zusammen mit Ihrem Piloten den Flieger gecheckt haben, nehmen Sie neben Ihrem Ausbilder im Cockpit der 'MK-5' Platz. Sie schnallen sich fest und nachdem alles gesichert ist und Sie sich gut fühlen, startet Ihr Pilot nach der Anlassfreigabe das Triebwerk und rollt dem Abflugpunkt der ativen Runway entgegen.

BAE MK-5 'Jet Provost' 90 % Power, brakes on, Temperature good, Oil pressure good, RPM good - cleared off for take-off ... und es geht los. 2.450 lbs Schub beschleunigen Sie in kürzester Zeit und Sie heben mit einer noch gemächlichen Geschwindigkeit von 90 Knoten (ca. 168 km/h) ab. Danach wird das Fahrwerk eingefahren und die Geschwindigkeit erhöht.

Eine 90 Grad Kurve bringt Sie mit 250 Knoten (ca. 465 km/h) ins Trainingsbegiet an der Ostküste Englands. Hier befindet sich ein abgesperrter Militärflugbereich, wo Sie Ihr weiteres Programm absolvieren, welches natürlich nur nach Ihrem Befinden stattfindet: Einfache Figuren werden geflogen wie Rollen oder Steep turns, gefolgt von advanced aerobatics wie Loopings, Stall Turns oder Barrel Rolls. Wenn Sie sich danach immer noch gut fühlen, wird Ihr Pilot Ihnen für einige Minuten den Steuerknüppel selbst übergeben, Sie steuern zum ersten Mal den Jet vollkommen alleine. Übertreiben sollten Sie dies natürlich nicht, Ihr Ausbilder und Pilot kann jedoch binnen Sekunden in die Steuerung des Jets eingreifen.

Nach ca. 30 Minuten Flugzeit steuern Sie wieder Ihrem Heimatflughafen entgegen und nach einem Tiefflug über die Landebahn fliegen Sie eine letzte Kurve, bevor Sie dann wieder aufsetzen. Sie haben es geschafft und als einer der ersten Zivilisten in Europa einen Kampfjet geflogen.

In der Parkposition wird der Antrieb ausgeschaltet und Sie werden vom Bodenteam empfangen. Kaum haben Sie den Boden wieder unter den Füssen, erhalten Sie eine besondere Urkunde der Fliegerstaffel, die Ihre erfolgreiche Teilnahme an Ihrem Jet-Piloten Training beweist.

Nun haben Sie die 'Art of Aviation' auf kraftvollste Art und Weise erlebt!

Dann verlassen Sie den Flughafen wieder und kehren ein, in ein Hotel Ihrer Wahl, bevor Sie am nächsten Tag wieder in Ihre Heimat zurückreisen können.

Der BAC Jet Provost MK 5 ist ein Jet Trainer mit 2-fach Steuerung, wie er bei der RAF als Ausbildungs-Kampfflugzeug geflogen wurde. Er ist mit VOR Navigation, Garmin GPS 150 mit Skymap Moving Map ausgerüstet, sowie mit 2 Martin Baker MK4 Schleudersitzen. Diese sind voll funktionsfähig und sind mit jeweils einem Personal Survival Pack (PSP) sowie einem kleinen 1 Mann Boot für Notwasserungen ausgestattet. Das Flugzeug verfügt über ein Druckcockpit und eine Sauerstoffversorgung mit Reservesystem in beiden Sitzen.

Technische Daten BAC Jet Provost MK 5 Herstellerland: Großbritannien
Funktion: Schulungs- und Aufklärungsflugzeug
Erstbaujahr: 1956
Besatzung: 2
Turbinen: Rolls Royce Viper 202- 2450 lbs Schub
Geschwindigkeit: (Vmax Dive): 1.186 km/h
Maximale Flughöhe: 11.120 m
Länge: 10.2 m
Höhe: 4.10 m
Spannweite: 10.72 m